Sonntag, 11. Februar 2018

Pulli KUNTERBUNT... alle Farben... oder...

der Rückenteil ist fertig 😄😄😄

Rückenteil
(untere Partie gebadet, getrocknet, um genaue Maße zu bekommen)

Der Vorderteil wächst auch schon... 😊😊😊

Donnerstag, 8. Februar 2018

"Villa...äääh... Pulli KUNTERBUNT"... kurze Vorschau (Teil 1)

Mosaik-Fieber hat mich, wie bereits angekündig, gepackt und möchte Euch mein schnell wachsendes Projekt kurz vorstellen...

Pulli KUNTERBUNT... 





Ich verstricke die DROPS Flora (ich ❤💙💛💚 diese Qualität) mit ND 3,75.
Mehr Details folgen... mit wachsendem Strickprojekt! 😃

Und sicher nicht zum Schluß geeignet... ICH FREUE MICH RIESIG ÜBER NEUE LESER(INNEN) UND DANKE FÜR EURE ZAHLREICHE KOMMENTARE! 🌹🌹🌹

Nachtrag...
Gerade kam ich zurück von meiner Strickmagazine-Shoppingtour... und was sehe ich im ROWAN Magazine Nr. 63?.... Mosaik, Mosaik, Mosaik! ❤
Also... wir waren früher dran 😉


Sonntag, 4. Februar 2018

Ich bin wieder da... GESCHAFFT im doppelten Sinne 😊😊😊

Also, meine lieben Strickfreund(inn)en, diesmals habe ich nur POSITIVES zu melden... mit großer Erleichterung...
Die neue Wohnung meiner Mutter ist fertig... eingerichtet, ausgestattet, zum Bewohnen bereit. Heute möchte ich meine Mutter bewegen, die neuen Räumlichkeiten als Eigene zu nennen und dorthin einfach hinzuziehen. Ich denke, es wird eine Weile dauern, bis SICH meine Mutter an die neuen Umstände gewöhnt bzw. diese akzeptiert. Mit 86 Jahren neu anzufangen... ist sicher sehr schwer.
〰️〰️〰️〰️〰️
Gestern habe ich endlich meinen HIMMELSLEITER fertiggestrickt, gebadet und über Nacht schön gespannt getrocknet.



Jänner 2018, Eigenentwurf

Die fertigen (trockenen) Maße sind 32x220cm.
Verbraucht wurden 3 Knäuel LG Silkhair Nr.38 (bis zum Ende) und etwa 3,25 Knäuel von LangYarns Jawoll Superwasch Nr.43.  Zwar haben die beiden Garne exakt die gleiche Lauflänge pro Knäuel, das Sockengarn war schneller verbraucht. Ich wollte das Silkhair komplett verstricken und kaufte für die letzten 30 Reihen noch 1 Knäuel Jawoll nach.
Gestrickt habe ich auf ND 3,75.
Rundherum habe ich einen 3-Maschen I-Cord gestrickt
〰️〰️〰️〰️〰️
In den nächsten Tagen sind im Vergleich zu letzten 3 Wochen nur Kleinigkeiten zu erledigen... Teppich(e) kaufen, Bilder/Fotos aufhängen u.ä.

Aber HAUPSÄCHLICH ENTSPANNEN !!!
So müde und ausgepowert war ich eigentlich noch nie.

Mein nächstes Strickprojekt steht schon in den Startlöchern... nur soviel verraten... Mosaikfieber hat mich wieder gepackt! 😉


Samstag, 20. Januar 2018

Meine HIMMELSLEITER zur Sonne... oder endlich was auf den Stricknadeln 🌞

Nach dem großen "Trara" der letzten Tage kam der Wunsch nach Licht und freundlichen Farben. Viel Zeit und Möglichkeit habe ich zZ noch nicht, aber ein kleines Projekt mußte und wollte her 😊

Mein gelber Mosaik-Pulli benötigte einen gelben Schal... ich entschied mich schnell...
LG Silkhair (38) & LangYarns Jawoll Superwasch (43) in einem herrlichen gelb wurden gleich gefunden, ND3,75.
Über die Musterbezeichnung muß ich schmunzelnd... "HIMMELSLEITER"... irgendwie "Programm"... so entsteht meine Himmelsleiter zur Sonne/Licht 🌞🌞🌞.
Ich denke mehr Symbolik geht nicht! 😃


Das Foto habe gestern abends bei Kunstlicht aufgenommen, darum entsprechen die Farben nicht dem Original.

Meine "Himmelsleiter" wird ca. 30-33cm breit sein und lang, bis die Wolle nicht ausgeht (630m Garn).

Es geht echt aufwärts, ich möchte mich nochmals für Eure mentale Unterstützung herzlichst bedanken! 💐🌹💐🌹💐


Mittwoch, 17. Januar 2018

ES LICHTET SICH... bzw. ich kann einen hellen Punkt ganz-ganz weit vorne schon sehen...

Meine lieben Leserinnen, ich möchte Euch mir meinem Kram auf die Nerven gehen, nur manchmal traue ich selbst dem nicht, was ein Mensch... in diesem Falle ICH... innerhalb einer Woche erleben und erledigen kann...

- am Donnerstag das Wohnungsdesaster entdeckt und versteift sowie sprachlos in meine Wohnung zurückgekehrt... heul
- den Freitag Online und am Telefon verbracht... jede Sozialeinrichtung wg. einer Möglichkeit kurzfristig meine Mutter unterzubringen, angerufen... hahaha, eines war frei... privat  1500€ monatlich, aber nicht in sonnigem Süden & Co., nein, in einer Privatpension in Bratislava!... einfach gaga...
- am Samstag wurde meine Mutter mit Rettung  ins Spital eingeliefert... da ist sie noch immer
- Samstag und Sonntag habe dort verbracht
- am Montag hab bei meiner Genossenschaft vorgesprochen, Situation sowie Notdürftigkeit erklärt
- nach wenigen Minuten wurden wir uns einig, meine Mutter kann theoretisch in Österreich, in meinem Wohnhaus die letzte leere Wohnung bekommen, ABER es fehlen gewisse Gesetzvorausetzunge...d.h. ab zur Landesregierung, meine Anlegen erklärt und sofort Sondergenehmigung erhalten... normal unmöhlich!... juhuuu
-Zurück zur Genossenschaft, erste informelle Schritte getan, für die formellen gab es keine Zeit, da das Spital meine Mutter in die Slowakei "abschieben" wollte! Ein Meldezettel (für Österreich) mußte her... was soll ich sagen, nächsten Tag hielt ich die Wohnungsschlüssel und Meldeunterlagen in meinen Handen...
- gestern hat meine Mutter als Folge Ihrers "Blödsinns" Herzinfarkt im Spital bekommen... sie lebt... noch...
- und gestern erste Möbel für ihre eigene Wohnung in selben Haus wie ich, bestellt...
- heute war der 1. Teil der Entrümpellung... mit vielen (meinen) Tränen verbunden...
- morgen wird der Rest wegkommen (diesmal fahre ich nicht hin...) und dann ist alles leer, nur schwarze Wände sind noch da... heul
- dazu alles mögliche heute an Verträgen abgemeldet, vernichtete persönliche Dokumente für Mutter erledigt und in die Hand bekommen, was normal nicht möglich ist... ein Waaahnsinn
- morgen gehe ich ofiziell meine Mutter hier anzumelden, Finanzierungsbeitrag ist schon bezahlt, die letzten notwendigen Dokumente sind noch bei der Genossenschaft vorzulegen...
Uff....
Damit kann ich nach der offiziellen Schlüsselübergabe nächste Woche beginnen, die Wohnung einzurichten. Inoffiziell habe den Schlüssel schon, damit ich die geretteten Sachen in der Abstellkammer zwischenzeitlich lagern kann...

Es ist nur eine kurze Übersicht meiner Woche, nur eine kurze, daß ich jeden Tag in 50km entfernten Spital gefahren bin, war nur so "nebenbei"
Heute wurde mir bewußt, daß ich bereits den dritten Tag nichts gegessen habe... es ist so... man bleibt irgendwo auf der Strecke, wenn man Unmögliches gleich und Wunder sofort erledigen möchte!....

Vielleicht haben Eure Gedanken, Wünsche auch ein "bisserl" Kraft beigetragen.... Danke Euch vom Herzen!

Aber an Stricken kann ich noch überhaupt nicht denken... heul... es fehlt mir
Eure Nora